Ein dunkles Kapitel der deutschen Geschichte

Mittelbau-Dora steht exemplarisch für die Geschichte der KZ-Zwangsarbeit und der Untertageverlagerung von Rüstungsfertigungen im 2. Weltkrieg. Im Rahmen des Geschichtsunterrichts besichtigten die Klassen 10b und 10c im Februar 2018 das Museum und die Gedenkstätte. Sie erfuhren mehr über die Zwangsarbeit, die Häftlinge für die deutsche Rüstungsindustrie leisten mussten sowie über deren Arbeitsbedingungen.

Über das Gelände wurden sie von zwei jungen FSJlern geführt, denen es gelang, die Schülerinnen und Schüler für ein schwieriges Thema zu sensibilisieren. Sie betonen, dass die Überlebenden des NS-Terrors immer weniger werden. Deshalb ist es nun die Pflicht der Jüngeren, sich daran zu erinnern und dafür zu sorgen, dass die Erinnerung aufrecht erhalten wird.

Die Klassen 10b und 10c besuchen das KZ Mittelbau-Dora