Startseite » Unsere Schule » Schüler-Engagement

Schüler-Engagement

Die Oberschule Northeim legt großen Wert auf Schüler-Engagement. Die Schülerinnen und Schüler sind die wichtigsten Personen in unserer Schule. Alle legen großen Wert darauf, dass sich jede/r Einzelne an unserer Schule wohlfühlt. Um gute Lernbedingungen für alle zu schaffen, beteiligen sich einige Schülerinnen und Schüler aktiv in der Schülervertretung (SV).
Die SV ist ein Gremium, das aus Schulsprecher/in, Klassensprecher/innen und deren Vertreter/innen zusammengesetzt ist. Ausgewählte Klassensprecher/innen nehmen teil an Gesamtkonferenzen, Fachkonferenzen und auch im Schulvorstand.
Als SV treffen wir uns regelmäßig in unserem SV-Raum mit unseren beiden Beratungslehrerinnen Frau Kuhn und Frau Okos. Hier besprechen wir aktuelle Anliegen und entwickeln Ideen für neue Projekte. Für das Schuljahr 2021/2022 planen wir Folgendes:

  • Sammeln von Pfandflaschen in der Schule
  • Spendenlauf
  • Schüler helfen Schülern
  • Völkerball-Turnier

Unser Schülersprecher Daniel Babak stellt sich in einem Interview vor.

Seit wann bist du Schülersprecher?

Seit Klasse 6 immer schon, mal als Stellvertreter und mal als erster Schülersprecher. In der SV bin ich seit der 5. Klasse und kenne mich also sehr gut in diesem Bereich aus. Ich mache das mit Herz und engagiere mich liebend gerne.

Was sind denn deine Aufgaben?

Das ist vielfältig und umfasst viele Bereiche. Eine der wichtigsten Aufgaben ist, dass ich die SchülerInnen vertrete und immer da bin. Jeder kann mit mir offen und ehrlich reden. Ich habe auch zu den LehrerInnen einen anderen Draht und helfe, wenn SchülerInnen mit Problemen zu mir kommen. Vorwiegend sind das SchülerInnen der 5. Und 6. Klassen. Ab und zu hospitiere ich auch in Klassen, damit sie mich kennenlernen und wissen, wer ich bin. Außerdem halte ich bei der Abschlussfeier der 10. Klassen eine Rede oder auch bei der Willkommensfeier der 5. Klassen.

Konntest du in dem letzten Schuljahr Projekte umsetzen?

Ja, zum Beispiel haben wir vor den Sommerferien eine Müllsammelaktion gestartet. Es war zwar sehr schwer wegen Corona, Projekte zu organisieren, aber für das kommende Schuljahr bleiben so noch mehr Ideen. Ich denke da an ein Schulfest oder eine Weihnachtsfeier, wenn das möglich ist. Auch schön wäre ein Völkerball- oder Fußballturnier, bei dem alle Klassen gegeneinander spielen könnten. Ansonsten plant der Kreisschülerrat Projekte zur Prävention für Alkohol, Drogen und Energy. Das muss ich noch mit Herrn Schult besprechen.

Wie kam es dazu, dass du dich so viel engagierst?

Das liegt in meiner Natur und hat auch familiäre Hintergründe. Ich interessiere mich für Vieles und bin offen für Neues. Außerdem sammele ich gerne Erfahrungen und setze mich gerne für andere ein.

Was gibst du deinen MitschülerInnen mit?

Ihr sollt immer an euch glauben und nie einen Gedanken daran verlieren, dass man etwas nicht schaffen kann. Man muss immer an das Gute glauben, dann gibt es immer einen Weg. Ein Zitat von mir ist auch: „Ich bin für jeden Fehler dankbar, aus dem Grund, dass ich aus jedem Fehler lernen kann.“